September 28th, 2015 | Kommentare deaktiviert für Kunsthaar Extensions: Besser als ihr Ruf

Haben wir uns im vorherigen Artikel mit dem Vorteilen von Naturhaarextensions beschäftigt, wollen wir uns nun einmal mit der Alternative beschäftigen: Den Kunsthaaren, beispielsweise von diversen Onlineshops oder direkt beim Friseur Ihrer Wahl. Nun werden Kunsthaaren ja seit vielen Jahren ausgesprochen schlechte Eigenschaften zugesprochen, von katastrophaler Haltbarkeit, absolut unnatürlichem Aussehen und ähnlichem wird berichtet.

Dabei wird aber vollkommen vergessen, wieviele Vorteile die neuen Materialien und Produkte der Kunsthaarindustrie bieten. Einige von diesen möchten wir hier aufzählen, denn vor allem für Anfänger kann es eine sehr gute Idee sein, zuallererst einmal mit günstigen und modernen Kunsthaaren auszutesten, ob Extensions ihnen überhaupt stehen, oder ob ein anderer Style ganz einfach besser passt.

Hier sind wir auch schon beim ersten Vorteil. Haben Sie schon einmal nachgeschaut, zu welchem Preis Echthaarextensions gehandelt werden? Kein Wunder: Schließlich sind es hier echte Menschen wie Sie und ich, die sich erst lange, schöne, gut gepflegte Haare wachsen lassen, um sie dann abschneiden und teuer verkaufen zu lassen. Solcher Aufwand hat seinen Preis: Ein kurzes „Experiment“ kann hier sehr schnell zu hohen Ausgaben führen, die so manch ein preisbewusster Mensch doch lieber vermeidet.

Ähnlich verhält es sich mit dem Aussehen. Vor allem ältere Produkte sehen teilweise recht unecht, künstlich, einfach unangenehm aus, und dieser schlechte Ruf hat sich bis heute in das Kollektivbewusstsein eingepflanzt. Wer möchte schon aussehen wie ein Jeck an Karneval, der sich für 10 Euro eine Perücke gekauft hat und damit jetzt angetrunken in der Gegend herumtorkelt?

Die Industrie hat sich hier aber deutlich weiterentwickelt. Waren bis vor wenigen Jahren Kunsthaare in ihren schlechten Eigenschaften praktisch gleich, ist dies nun nicht mehr zwingend so: Vor allem Markenhersteller liefern inzwischen Extensions, die beinahe so echt aussehen wie Naturhaar. Und das ist noch nicht alles: So manch ein Feature lässt sich mit Chemie und einem gewissen Forschungsbudget umsetzen, dass Echthaar völlig in den Schatten stellt. Klicken Sie hier, um eine Webseite zu diesem Thema zu besuchen

Haben Sie z.B. gewusst, dass es inzwischen Haarsträhnen gibt, die mit einem sogenannten „Memory-Effekt“ aufwarten? Das bedeutet nichts anderes, als dass sich das Haar die Form und Struktur der Frisur merkt, die Sie in viel mühevoller Kleinarbeit vor dem Badezimmerspiegel zusammengebastelt haben. Eine Dauerwelle bleibt eine Dauerwelle, auch nach dem Waschen. Versuchen Sie dass einmal mit echten Haaren, der Ärger ist am nächsten Tag groß, wenn das Kunstwerk der letzten Nacht wieder einmal einer simplen Dusche zum Opfer gefallen ist…

Die Nachteile: Weniger Flexibilität, kürzere Lebensdauer

Leider gibt es auch einige Gerüchte, die auch heutzutage noch zutreffen. Diese betreffen vor allem die Lebensdauer und einige Beschränkungen, die leider nicht zu umgehen sind. So sind Kunsthaare normalerweise entweder in gelockt oder normal erhältlich, und ein spontaner Einfall kann so leicht dadurch ausgebremst werden, dass das Kunsthaar einfach nicht für die entsprechende Frisur geeignet ist – Frust hoch drei. Und auch die Haltbarkeit, wenngleich doch deutlich höher als noch in der „guten alten Zeit“, ist doch deutlich geringer als bei Echthaarextensions.

Ein weiterer Nachteil: Da die meisten Shampoo-Sorten aus dem Supermarkt für Echthaar konzipiert sind, kann das Kunsthaar durch den Einsatz eines falschen Mittelchens sehr leicht Schaden nehmen. Dann hilft nur die Schere, was schnell zu Dramen führen kann, vor allem, wenn man kurz vor dem Discobesuch merkt, dass es nun Essig ist mit dem schönen Abend.

Sie sehen also: Es gibt sowohl Vor- als auch Nachteile. Wofür Sie sich entscheiden, liegt letztendlich ganz bei Ihnen.

Posted in Beauty